Skip to main content (Press Enter)

Hauptpreis des BundesUmweltPreises 2017

Sophia Häußler (Schönbuch Gymnasium) hat gemeinsam mit Clara Deifel (Otto-Hahn-Gymnasium Ostfildern) den Hauptpreis beim BundesUmweltWettbewerb in Kiel in der Kategorie BUW I gewonnen. „Wie kann mehr Recyclingpapier im Schulalltag verwendet werden?“

Mit dieser umweltbezogenen Fragestellung bearbeiteten die beiden Schülerinnen ein immer noch aktuelles Thema. Durch Befragungen an ihrer Schule erfassten sie wertneutral die quantitative Nutzung von Recyclingpapier und ergründeten sorgfältig die Einstellungen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler zur Verwendung dieser Ressource. Basierend darauf leiteten die beiden Gymnasiastinnen Handlungsschritte für die Wissensbildung und Verhaltensänderung ab.

(…) „Aufgrund der Klarheit der Fragestellung, ihres methodischen Vorgehens und der gewonnenen Erkenntnisse, die in nachhaltiges Handeln münden, wird das Projekt hochverdient mit einem Hauptpreis ausgezeichnet.“

Mit diesen Worten würdigte die Jury bei dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durchgeführten BundesUmweltWettbewerb (BUW) in Kiel das Recyclingprojekt.

Wir schließen uns diesem Lob an und gratulieren den beiden recht herzlich zu ihrem Erfolg!