Skip to main content (Press Enter)

Eine Zeitreise in das Jurameer

Exkursion Schwäbische Alb der Klasse 5a, 5b und 5d

4 Lehrer, ein Hund und 76 Schülerinnen und Schüler des SGH starteten am Dienstagmorgen, 03. Juli 2018, mit großer Vorfreude und Elan in eine Zeitreise auf die Schwäbische Alb.

Zu Beginn tauchten die Jugendlichen im Urweltmuseum Hauff in die Welt der fossilen Urwesen ein und konnten bei interessanten Führungen Zeugen der Evolution werden.

Sie erhielten einen Einblick in die Geheimnisse der Urzeit und lernten alles Wesentliche kennen, um im Anschluss im Schieferbruch selbständig eigene Versteinerungen entdecken zu können.

Mit Hammer, Meißel und Schutzbrille ausgerüstet, zogen die aufgeregten Schüler im Steinbruch los, denn jeder wollte ein ganz besonderes Fossil mit nach Hause nehmen. Während der gesamten Expedition hielt sich das Gerücht hartnäckig, dass in den vergangenen Jahren Schulklassen tatsächlich Dinoknochen gefunden hatten.

Bei den sommerlichen Temperaturen brachte der Eiswagen zum Nachtisch eine willkommene Erfrischung. Frisch ging es auch weiter: In der Laichinger Tiefenhöhle ging es in Kleingruppen bis zu 55m unter die Erde. Steile Stiegen, beindruckende Tropfsteine und eine spektakuläre Höhlenwelt machten diese Erkundung zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Den Abschluss bildete eine heitere Rückfahrt mit Gesang und guter Laune.
Somit hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 eine gelungene Fahrt zum Ende ihres ersten Schuljahres am SGH.