Skip to main content (Press Enter)

Buntes Treiben, viele Aktionen und eine gute Stimmung

Rückblick auf den Tag der offenen Tür

Bereits um 15.30 Uhr waren erste interessierte Besucher im Schulgebäude und schauten sich in aller Ruhe um. Erste Blicke in die geöffneten Klassenzimmer und vereinzelte Gespräche zwischen Lehrkräften und Eltern fanden statt, zusehends füllten sich die Gänge.

Neben Darbietungen aus dem vielfältigen SchulePlus-Programm, wie Jonglage-Vorführungen, Akrobatikauftritten, Theaterdarbietungen, Zauberstücken, bekamen sowohl die jüngsten als auch erwachsene Besucher Einblicke in das Schulleben des Schönbuch-Gymnasiums.

Die Schulleitung, vertreten durch Herrn Schimmer und Frau Belle-Häsler, führten interessierte Eltern durch das Schulgebäude, erklärten Abläufe und beantworteten Fragen. Die Viertklässler erkundeten zum Teil alleine oder mit ihren Eltern die Schule. Mit Quizbögen ausgestattet ging es zu den Sprachenräumen (Englisch, Latein, Französisch und Italienisch) und unsere Gäste konnten etwas über die Besonderheiten dieser Schulfächer erfahren. Aber auch die Naturwissenschaften standen mit ihren Experimenten hoch im Kurs, von den Knobelaufgaben in Mathematik ganz zu schweigen.

Nach den ganzen Denksportaufgaben und vielen Eindrücken im Schulhaus genoss der eine oder andere die Darbietungen im W3 auf unserer Open-Stage-Bühne, oder überwand den Hindernisparcours in der Schönbuch-Sporthalle, bei dem es um Geschick, Mut und sportliches Können ging.

Hatte man dann das Schul-Quiz mit all seinen Fragen aus den vielfältigen Bereichen des Schullebens beantwortet, konnte man sich zur Belohnung in der alten Aula aus dem 5. Stock abseilen lassen – was für ein Spaß. Nicht nur unsere Viertklässler nahmen all ihren Mut zusammen, um sich dieser Herausforderung zu stellen, sondern auch Schülerinnen und Schüler des SGH, Lehrerinnen und sogar unser Schulleiter, Herr Schimmer, wagte beherzt den Sprung in die Tiefe.

An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei allen Helferinnen und Helfern. Unser besonderer Dank geht an unsere Eltern und SchülerInnen der Oberstufe, die unter anderem für das leibliche Wohl gesorgt haben.

Ein herzliches Dankeschön auch an alle, die Stationen betreut haben, aufgetreten sind, mitgeholfen haben... und auch ein Dankeschön an die vielen Kolleginnen und Kollegen, die Material erstellt, Ideen entwickelt und den Tag mitgestaltet haben.

Ohne die Mithilfe aller und die gute Vorbereitung hätte dieser Tag nicht so erfolgreich werden können.