Skip to main content (Press Enter)

Tag der Mathematik an der Uni Tübingen

Das Team II des SGH mit Lena Kreisl, Laura Heim, Theresa Böpple und Florian Ehmann hat beim diesjährigen Mathematik- Wettbewerb am 02.03.2013 an der Uni Tübingen unter 36 teilnehmenden Teams aus ganz Baden-Württemberg einen hervorragenden 4. Platz belegt.
Team I mit Anna Bendel, Viola Munzert und Fiona Schmieder belegten einen 7. Platz.
Wir gratulieren beiden Teams zu diesem großartigen Erfolg.

 

Teambericht vom Tag der Mathematik 2013 an der Uni Tübingen

 

Ein Dreieck mit drei rechten Winkeln, geht das überhaupt? Wie jedes Kind weiß, ist die Antwort nein. Doch wenn man zum Tag der Mathematik an die Uni Tübingen geht, sieht man dass es durchaus Leute gibt, die sich mit dieser Frage beschäftigen und auch solche Dreiecke finden.

Doch wer jetzt denkt, beim Tag der Mathematik ginge es nur um wirre Vorträge von eingestaubten Mathe-Professoren, der irrt gewaltig. Im Mittelpunkt des Tages steht ein Wettbewerb, bei dem sich die Mathe - „Freaks“ (Zitat Prof. Dr. Loose, Leiter des Fachbereichs Mathematik) der Oberstufe aus ganz Baden-Württemberg messen können.

Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen, bei denen man in Dreier- bis Fünferteams spannende und abwechslungsreiche Knobelaufgaben bewältigt.

Während die Wettbewerbsteile korrigiert werden, werden verschiedene, zum Teil sehr interessante Vorträge zu mathematischen Themen angeboten.

Hier lernte man erstaunliche neue Dinge über das geometrische Verhalten von Donuts und Brezeln, wen das nicht so interessierte, für den war vielleicht der Vortrag über Kryptologie etwas. Wolltet ihr nicht schon immer mal wissen, wie man verschlüsselte Nachrichten knacken kann?

Aufgelockert wurde der Tag durch das gemeinsame Mittagessen in der Mensa und eine Kaffeepause am Nachmittag.

Von über 30 Teams erreichte das Team I (Anna Bendel, Viola Munzert und Fiona Schmieder, JS1) einen siebten Platz und das Team II (Teresa Böpple, Florian Ehmann, Laura Heim und Lena Kreisl, JS2) sogar einen vierten Platz. Mit uns freuten sich auch unsere begleitenden Lehrerinnen Frau Barth und Frau Lenk-Bürkle.

 

P. S.: Hier ein kleiner Einblick in die diesjährigen Aufgaben:

Wie viele dreistellige Zahlen gibt es, bei denen die mittlere Ziffer der Mittelwert der ersten und letzten Ziffer ist? (Beispiel 531 und 420).

Habt ihr eine Idee? Dann ist der Tag der Mathematik 2014 für euch genau das Richtige.

 

(Team II)