Skip to main content (Press Enter)

Öffnungszeiten des Sekretariats während der Ferien 27.07.-04.08. und 04.09.-08.09. von 09.30 Uhr bis 12.30 Uhr telefonisch. Zeugnisse, die wegen fehlender Bücher etc. zurückgehalten wurden, können ab Do. 27.07. bis 11.00 Uhr abgeholt werden.

Das Aichprojekt

Das Aichprojekt wurde 1981 in Rahmen eines PU´s am Schönbuch-Gymnasium erstmals durchgeführt. Ziel war es, und ist es auch heute noch, Aussagen über die Wasserqualität des Fließgewässers Aich machen zu können.

Ursprünglich wollten wir auch das Vorkommen von höheren Wasserpflanzen kartieren und einen Zusammenhang zur Wasserqualität herstellen (Wasserpflanzen als Bioindikatoren), doch kommen höhere Wasserpflanzen im untersuchten Flußlauf von Holzgerlingen nach Waldenbuch, vermutlich durch zu starke Beschattung, in keinem nennenswerten Maße vor.

So haben wir uns auf das Messen chemischer und physikalischer Parameter beschränkt. Beim chemischen Nachweis handelt es sich um quantitative Analysen, die auf titrimetrischen (Tröpfchenmethode) und colorimetrischen (Farbwechsel) Methoden beruhen.

 

Hinweisen möchte ich in diesem Zusammenhang auf das Umweltbildungsnetzwerk "Schulen für einen Lebendigen Neckar", das das Ziel verfolgt, Schüler mit dem Ökosystem Fließgewässer im Einzugsgebiet des Neckars wieder mehr vertraut zu machen. Ich zitiere aus dieser Seite (http://www.lebendiger-neckar.de/sfeln/frame_start.htm, abgerufen am 08.01.2004):

"Wir wollen, dass Kinder und Jugendliche die Bäche und Flüsse "vor der Haustür" wieder kennenlernen. Neben dem Naturerlebnis steht die Stärkung des Bewusstseins für die ökologischen Zusammenhänge unserer Gewässer im Vordergrund. Durch konkrete Aktionen sollen Verbesserungen in und an den Fließgewässern im Einzugsgebiet erreicht werden. Der Neckar und seine Zuflüsse sollen wieder lebendig werden".

Da die Aich Nebenfluß des Neckars ist, ist unser Aich-Projekt in die Linksammlung (LINKS, Links zu Schulprojekten, Aichprojekt des Schönbuch-Gymnasiums) der oben zitierten Seite aufgenommen worden.

Gebhard Schoder